Morbus Hashimoto

Der Morbus Hashimoto ist eine Autoimmunthyreopathie. Die vom Immunsystem gebildeten Antikörper führen im Laufe der Zeit zu einer Schilddrüsenunterfunktion

Welche Symptome begleiten einen Morbus Hashimoto

Durch eine Verkleinerung oder Vergrößerung der Schilddrüse bildet sich eine Unterfunktion der Schilddrüse. Schmerzen im Halsbereich treten allerdings nur selten auf. Es entwickeln sich Symptome wie permanente Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, unerklärliche Gewichtszunahme

Wie wird ein Morbus Hashimoto diagnostiziert

Eine ausführliche Anamnese steht hier zu Beginn der Untersuchung. Ebenso wird eine Blutabnahme sowie eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt. Zu Beginn der Erkrankung ist Morbus Hashimoto durch die Ultraschalluntersuchung zu erkennen. Im Zusammenhang mit Antikörperwerte im Blutbefund, lässt sich ein Morbus Hashimoto diagnostizieren.

Behandlung eines Morbus Hashimoto

Die Veränderung der Schilddrüse kann nicht mehr rückgängig gemacht werden. Durch Einnahme von Schilddrüsenhormonen können die Symptome der Schilddrüsenunterfunktion behandelt werden.

Lebenslange Kontrollen sind bei der Therapie meist nicht zu vermeiden.

Mail Kontakt Dr. Sabina Wansch
Standort Ordination für Allgemeinmedizin Dr. Sabina Wansch

 Hauptstraße 38

2340 Mödling

Dr. Sabina Wansch Ärztin für Allgemeinmedizin und Akupunktur
Telefon Kontakt Dr. Sabina Wansch

Tel:  0664 754 77 954

Termine Dr. Sabina Wansch

Termine

Dienstag 08:00 - 13:00

Freitag 08:00 - 13:00

 

 nach Vereinbarung